Sie erreichen uns unter:
+49 7051 96890

Tagesfahrten

Basel - Fondation Beyeler

Georg Baselitz

Georg Baselitz (1938) zählt zu den bedeutendsten Künstlern unserer Zeit. Anlässlich seines  80. Geburtstags widmet die Fondation Beyeler dem deutschen Maler, Grafiker und Bildhauer eine umfangreiche Ausstellung, die in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler konzipiert ist. In dieser Retrospektive werden viele der wichtigsten Gemälde und Skulpturen, die Baselitz in den letzten sechs Jahrzehnten geschaffen hat, vereint. Dazu werden neue Werke zu sehen sein, die noch nie öffentlich gezeigt wurden. Mit den kraftvollen, spannungsgeladenen Werken aus allen Schaffensperioden wird die überragende Spannweite dieses großen Künstlers offenbar. Nach dem Ausstellungsbesuch Zeit zur freien Verfügung in Basel.

Reisetermin: Samstag, 21. April 2018

Abfahrt 07.00 Uhr, Zustieg Herrenberg S-Bahn  7:45 Uhr

Rückkehr ca. 20.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

• Fahrt incl. Eintritt und Führung   € 75,-- p. P.

Nur Fahrt € 35,-- p. P.

Reisepass oder Personalausweis erforderlich!

   

Park Fondation Beyeler

Bern:  Bestandsaufnahme Gurlitt II

Otto Dix
Schütze vom Infanterieregiment 103, o. J.
Pastell und schwarze Kunstkreide auf Packpapier
Kunstmuseum Bern, Legat Cornelius Gurlitt 2014,
Provenienz in Abklärung / aktuell kein Raubkunstverdacht
© 2017, ProLitteris, Zurich
Foto: © Kunstmuseum Bern
Der NS-Kunstraub und die Folgen

Die zuerst in der Bundeskunsthalle in Bonn gezeigte Ausstellung unter dem Titel „Bestandsaufnahme Gurlitt – Der NS-Kunstraub und die Folgen“ widmet sich vor allem jenen Werken, die in enger Verbindung mit dem NS-Kunstraub stehen. Hildebrand Gurlitt hat zwar einen Teil der Werke legal erworben, aber eben auch viele Kunstwerke von verfolgten jüdischen Sammlern, für die er teilweise falsche Herkunftsnachweise konstruierte. Jetzt wird diese Ausstellung im Kunstmuseum Bern gezeigt, das 2014 überraschend von Cornelius Gurlitt (1932-2014) als Universalerbe eingesetzt wurde und damit ein schwieriges Vermächtnis angetreten hat. Gezeigt werden in dieser Ausstellung rund 250 Kunstwerke, deren Herkunft noch nicht abschließend geklärt werden konnte. Nach der Führung Zeit zur freien Verfügung, um die schöne Altstadt der Schweizer Bundeshauptstadt zu entdecken.

Reisetermin: Samstag, 05. Mai 2018

Abfahrt 07.00 Uhr, Rückkehr ca. 21.30 Uhr 

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritt und Führung

durch die Sonderausstellung € 95,-- p. P.

 

Reisepass oder Personalausweis erforderlich!

 


Oberschwaben entdecken

Federsee – Altshausen

Bei einer ca. 1,5-stündigen Führung  entdecken Sie am Vormittag die ganze Vielfalt der Moorlandschaft Federsee. Auf einem Holzsteg  durchqueren Sie das Schilf, bis Sie schließlich zur freien Wasserfläche gelangen (Fernglas nicht vergessen!). Am Nachmittag besuchen Sie Altshausen, wo es mit dem „Heiligen Grab“ aus der Barockzeit eine besondere Sehenswürdigkeit zu bewundern gibt. In der Liturgie der Karwoche und der Osternacht hatte es früher einen hohen Stellenwert, wurde in den 50er Jahren jedoch auf den Dachboden verbannt,  bis sich 2001 ein Förderverein der Sache annahm. Dank der Unterstützung durch Herzog Carl von Württemberg wurde eigens eine Heilig-Grab-Kapelle erbaut, wo dieses einmalige Kunstwerk heute seinen Platz hat.

Reisetermin: Samstag, 12. Mai 2018

Abfahrt  07.30 Uhr, Rückkehr ca.  20.00 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritte und Führungen € 48,-- p. P.  

Heilig-Grab Altshausen

PFINGSTFESTSPIELE

by Alexander Shapunov
Oper konzertant: Richard Wagner – Der Fliegende Holländer

Seit der Uraufführung 1843 gruseln sich die Musikfreunde vor dem Geisterschiff, fiebern mit Senta mit, die alle Brücken hinter sich abbricht, um den Holländer zu retten, und bewundern, wie Wagner das Meer und die Naturgewalten Musik werden lässt. Heute erkennt man, wie tief ins Unterbewusste diese Musik reicht - ganz besonders,  wenn Valery Gergiev am Pult steht, der sich ganz auf seine Instinkte verlässt und die großen Spannungskurven der Musik unmittelbar aus dem Moment heraus entstehen lässt. Die Besetzung vereint die derzeit besten Wagner-Sänger und verspricht musikalischen Hochgenuss mit u.a. Bryn Terfel (Holländer),  Günter Groissböck (Daland) und  Okka von der Damerau (Mary). Valery Gergiev dirigiert die Münchner Philharmoniker.

Reisetermin: Freitag, 18. Mai 2018

Abfahrt 15.00 Uhr, Vorstellungsbeginn 18.00 Uhr,

Ende ca. 21.00 Uhr, Rückkehr ca. 22.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

•  Karten Kat. 2 à € 125,-- p. P. , ermäßigt (Rentner) € 115,-- p. P.

•  Nur Fahrt € 24,-- p. P.

 

 Anmeldeschluss Montag, 13. November 2017!

Die Veranstaltung ist im Festspielhaus bereits ausverkauft!

 

Reisebedingungen


Trier: Karl Marx 1818-1883

Leben. Werk. Zeit

Revolutionär, Gelehrter, Journalist oder gar Marxist? Kaum eine Persönlichkeit des 19. Jhds. ist heute noch so bekannt, aber auch so umstritten wie Karl Marx, dessen Geburtstag sich am 5. Mai 2018 zum 200. Mal jährt. Aus diesem Anlass widmet sich eine große kulturhistorische Ausstellung in seiner Heimatstadt Trier erstmals seinem Leben, seinen bedeutenden Werken und Wirken in seiner Zeit. Sie besuchen zunächst die Ausstellung „Stationen eines Lebens“ im Simeonstift, in der das bewegte Leben von Karl Max nachgezeichnet wird und Wendepunkte in seiner Biografie aufgezeigt werden. Nach einer Mittagspause besuchen Sie im Rheinischen Landesmuseum die Hauptausstellung „Leben. Werk. Zeit“, in der die intellektuelle und politische Entwicklung von Marx nachgezeichnet wird. Prägend für den Philosophen und späteren Ökonomen ist das 19. Jhd. mit seinen wirtschaftlichen und sozialen Umbrüchen: Freiheits- und Demokratiebestrebungen wie auch Industrialisierung und Urbanisierung sind prägend für diese bewegte Epoche.

Reisetermin: Samstag, 26. Mai 2018

Abfahrt  06.30 Uhr, Rückkehr ca. 20.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritt und Führungen € 58,-- p. P.

 

Copyright: Willi Sitte, Porträt Karl Marx, 2. Hälfte 20. Jahrhundert, Dauerleihgabe der Bundesrepublik Deutschland an das Stadtmuseum Simeonstift Trier.

Kunststadt Metz

Centre Georges Pompidou

Metz, die Hauptstadt Lothringens, wird Sie überraschen: da ist zum einen die mächtige Kathedrale St. Etienne, mit einer Gewölbehöhe von 42 m eines der größten gotischen Kirchengebäude Europas. Ihre Glasfenster mit einer Fläche von rund 6500 m² sind ein großer kunsthistorischer Bilderbogen vom 13. bis ins 20. Jh. Eine Kathedrale für moderne Kunst ist das Centre Georges Pompidou Metz, ein spektakulärer Museumsbau, der den Rahmen für große Ausstellungen und die Präsentation sehr großer Formate bietet. Gezeigt wird derzeit die Ausstellung „Das Abenteuer Farbe“. In seiner Farbenlehre analysierte Goethe bereits 1810 die optischen und physiologischen Mechanismen des Farbenspektrums. Ein knappes Jahrhundert später wurde die Farbe für Henri Matisse zu einer wahren Befreiung: „Ich will nur noch meine Farben zum Singen bringen, ohne all die Regeln und Verbote zu berücksichtigen.“ Anhand einer Auswahl moderner und zeitgenössischer Meisterwerke aus dem Centre Pompidou wird deutlich, wie sehr Farben Gefühle und Empfindungen,  Materialität und Spiritualität zum Ausdruck bringen. Zwischen den Besichtigungen bleibt Zeit, durch das mittelalterliche Quartier Outre-Seille zu bummeln und regionaltypische Gaumenfreuden à la francaise zu genießen!

Reisetermin: Samstag, 02. Juni 2018

Abfahrt: 06.45 Uhr, Rückkehr ca. 21.00 Uhr 

Reisepass oder Personalausweis erforderlich!

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritte und Führungen € 69,-- p. P.

  


Festspielhaus Baden-Baden

Mariinsky Orchester unter der Leitung von Valery Gergiev, Daniil Trifonov Klavier
Modest Mussorgski, Bilder einer Ausstellung
Alexander Skrjabin, Poème de lʼExtase op. 54
Klavierkonzert fis-Moll op. 20
Sinfonie Nr. 3 „Le Divin Poème“ c-Moll op. 43


Zum Abschluss der Saison offeriert das Festspielhaus das Beste aus St. Petersburg! Das großartige Orchester präsentiert eine Klangfülle, die nur selten zu hören ist und der junge Pianist Daniil Trifonov wird ganz sicher wieder ein brillantes Spiel präsentieren.

Reisetermin: Sonntag, 22. Juli 2018

Abfahrt  14.00 Uhr, Vorstellungsbeginn 17.00h,

Ende ca. 20.00h, Rückkehr ca.  21.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

•  Karten Kat. 2 à € 110,--, ermäßigt (Rentner)  € 100,--,

•  Fahrt € 25,--p. P.  

 

Anmeldeschluss Montag, 23.4.2018

Gergiev by Alexander Shapunov