Sie erreichen uns unter:
+49 7051 96890

Tagesfahrten

Ausgebucht!!!

Städel-Museum Frankfurt

Van Gogh - Geschichte einer deutschen Liebe und Frankfurts neue Altstadt

Frankfurt hat sein Herz zurück: Nach langer Bautätigkeit zwischen Römer und Dom wurde das Jahrhundertprojekt „Altstadtrekonstruktion“ abgeschlossen. Römische Siedlung, karolingische Kaiserpfalz, später Wahl- und Krönungsort der deutschen Könige, schließlich Tagungsort  der ersten gewählten Nationalversammlung in der Paulskirche – jede Epoche hat im einstigen Franconofurd ihre Spuren hinterlassen, die im 2. Weltkrieg weitgehend zerstört wurden. Mit der Neubebauung der Altstadt wird die Geschichte des Areals rund um Römer und Dom in seinen vorwiegend mittelalterlichen Strukturen und dem alten Krönungsweg jetzt wieder erlebbar. Bei einem geführten Rundgang  wird Ihnen das Konzept der Rekonstruktion erläutert. Nach einer kurzen Mittagspause besteht Gelegenheit, das Städel Museum zu besuchen, wo eine Sonderausstellung in diesem Herbst  „Making van Gogh – Geschichte einer deutschen Liebe“ präsentiert. Im Zentrum steht dabei die Entstehung des „Mythos van Gogh“ um 1900, insbesondere die Bedeutung seiner Kunst für die Moderne in Deutschland. Den Kern bilden 50 zentrale Werke von Vincent van Gogh aus allen Schaffensphasen, Leihgaben aus führenden Museen und Privatsammlungen weltweit. Den Einfluss und die Wirkung van Goghs auf die folgende Generation veranschaulichen 70 Werke von deutschen Künstlerinnen und Künstlern, u.a. Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner, Paula Modersohn-Becker und Gabriele Münter.

Reisetermin: Sonntag, 19. Januar 2020

Abfahrt: 07.30 Uhr,
Zustieg Pforzheim: 08.00 Uhr
Rückkehr ca. 19.30 Uhr 

       

Leistungen & Preise: 

  • Fahrt incl. Altstadt-Führung € 48,--
  • Städel-Museum incl. Eintritt und Führung € 20,--
  • Nur Fahrt € 34,--

 

 Reisebedingungen


Rottenburg

Salvador Dali - Biblia Sacra
Weggentaler Krippe
 

 

 

Salvador Dali (1904-1989) gilt als wichtigster Künstler des Surrealismus. Weniger publik ist, dass er sich zum Katholizismus bekannte und sich in seinem Spätwerk mit dem künstlerischen Ideal der Renaissance auseinandersetzte. In den Jahren 1963-1965 entwarf er den Zyklus „Biblia Sacra“, in dem sich Dalis religiöses Interesse, seine zeichnerische Virtuosität und seine breite Bildung manifestiert. In der Ausstellung im Diözesanmuseum Rottenburg werden die 105 Erstdrucke seine Bibelillustrationen gezeigt, 63 zum Alten und 42 zum Neuen Testament. Sie dokumentieren Dalis intensive Auseinandersetzung mit den biblischen Texten und eine sehr eigenständige Auslegung. Nach dem Besuch der Sonderausstellung geht es zur Wallfahrtskirche Weggental, wo auch in diesem Jahr wieder die große Krippe aufgebaut wird: 150 Figuren, dazu noch 80 Tiere illustrieren in mehreren Szenen die Weihnachtsgeschichte. Auch die ab 1682 erbaute, 1695 geweihte prächtige Barockkirche ist ein kleines Juwel und schon für sich sehenswert.

 

Reisetermin: Samstag, 25. Januar 2020

Abfahrt 12.30 Uhr

Rückkehr ca. 18.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

  • Fahrt incl. Eintritt und Führung € 45,-- p. P.  

Karlsruhe

Kunsthalle Karlsruhe: Hans Baldung Grien

 

 

Er war einer der eigenwilligsten Künstler des 16. Jahrhunderts: Hans Baldung, genannt Grien (1484/85–1545). Den tiefgreifenden Umwälzungen seines Zeitalters, geprägt durch Reformation, Bildersturm und Bauernkrieg, setzte er ein ganz eigenständiges Werk entgegen. Nie gab er sich mit dem Herkömmlichen zufrieden, sondern suchte nach neuen und packenden Ausdrucksformen. Er interpretierte Geschichten aus Antike und Gegenwart, malte charaktervolle Porträts, schuf verrätselte Denkbilder, die seine humanistischen Auftraggeber zum Gespräch anregten, und sinnliche Akte, zu denen auch die berühmten Sündenfalldarstellungen und die drastischen Hexenszenen zählen. Die Kunsthalle Karlsruhe würdigt mit der Großen Landesausstellung das OEuvre dieses außergewöhnlichen Künstlers, der vor allem im heutigen Südwesten wirkte. In der Ausstellung treffen die bedeutenden Karlsruher Bestände auf rund 200 hochkarätige Leihgaben, unter anderem aus London, Madrid, Wien und New York.

Reisetermin: Samstag, 22. Februar 2020

Abfahrt 12:30 Uhr,

Rückkehr ca. 18:00 Uhr 

            

Leistungen & Preise: 

  • Fahrt incl. Eintritt und Führung € 40,--

     

Historisches Museum der Pfalz

Medicus - die Macht des Wissens
Mandelblüte Pfälzer Weinstraße

 

Es ist die Welt der Bader und Quacksalber, in der der junge Rob Cole, der Held des Erfolgsromans „Der Medicus“, aufwächst.  Sein Wunsch, kranke Menschen zu heilen und sein Verlangen nach Erkenntnis, führt ihn von Europa in den Orient, wo er durch die ansässigen Gelehrten auf das medizinische Wissen der Antike trifft. Bezugnehmend  auf die mitreißende Erzählung  von Noah Gordon, deren Verfilmung Millionen Menschen begeisterte, zeigt das Historische Museum der Pfalz in Speyer eine kulturhistorische Sonderausstellung  zur Geschichte der Medizin. Die nutzt den literarischen Zugang, um die komplexe und faszinierende Entwicklung des medizinischen Fortschritts in fesselnder Weise zu vermitteln. Der Bogen spannt sich vom Altertum bis zur Gegenwart und zeigt, wie das antike Wissen über Rom und Byzanz in den arabischen Raum gelangte und im 11. Jhd.  zurückkehrte nach Europa, wo es auf die Welt der Klostermedizin traf. Sie begegnen Heilkundigen des Mittelalters und Ärzten der Neuzeit, lernen das medizinische Wissen der antiken Welten kennen und erhalten einen Ausblick auf die wissenschaftliche Forschung der Zukunft. Am Nachmittag unternehmen Sie mit einer Gästeführerin eine Fahrt entlang der Weinstraße, wo um diese Zeit die Mandelblüte  das Frühjahr ankündigt. Zum Abschluss Einkehr in einem Landgasthof zu einem Pfälzer Vesper.

Reisetermin: Samstag, 14. März 2020

Abfahrt 08.15 Uhr, Zustieg Pforzheim 08.50 Uhr,

Rückkehr ca. 20.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

• Fahrt incl. Eintritt und Führung € 69,-- p. P.

   


Bonn

Bundeskunsthalle Bonn: BEETHOVEN - WELT.BÜRGER.MUSIK

 

 

Zum 250. Geburtstag des großen Komponisten und Visionärs Ludwig van Beethoven (1770–1827) präsentiert die Bundeskunsthalle in Bonn die zentrale Ausstellung zum Jubiläumsjahr. Sie  zeichnet die wichtigsten Lebensstationen Beethovens nach. Sie gliedert sich in Themenkreise wie „Freund-schaften“  „Beethovens Sicht auf sich selbst“, und „Geschäftliche Strategien“, denen jeweils musikalische Schlüsselwerke zugeordnet sind. Sie präsentiert einzigartige Originalexponate und ikonische Porträts, die die Persönlichkeit des Komponisten vorstellen und gleichzeitig sein Bild in der Öffentlichkeit hinterfragen. Originalinstrumente und Hörstationen lassen Sie in historische Klangwelten eintauchen. Es wird nicht nur die Arbeitsweise des Komponisten, sondern auch der Kontext seiner Lebens- und Wirkungsgeschichte veranschaulicht. Nach dem Besuch der Ausstellung werden Sie im Geburtshaus Beethovens in der Altstadt, einem der wenigen erhaltenen Bürgerhäuser aus dem 18, Jhd. erwartet, wo Sie nach einer Einführung die neu konzipierte Ausstellung in Ruhe anschauen können. Zum Abschluss gibt es exklusiv für unsere Gäste ein Privatkonzert auf einem historischen Instrument.

 

Reisetermin: Samstag, 18. April 2020

Abfahrt  06.00 Uhr

Rückkehr ca. 22.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritt und Führungen und Privatkonzert € 110,-- p. P.