Sie erreichen uns unter:
+49 7051 96890

Tagesfahrten

Karlsruhe

Kunsthalle Karlsruhe: Hans Baldung Grien

 

 

Er war einer der eigenwilligsten Künstler des 16. Jahrhunderts: Hans Baldung, genannt Grien (1484/85–1545). Den tiefgreifenden Umwälzungen seines Zeitalters, geprägt durch Reformation, Bildersturm und Bauernkrieg, setzte er ein ganz eigenständiges Werk entgegen. Nie gab er sich mit dem Herkömmlichen zufrieden, sondern suchte nach neuen und packenden Ausdrucksformen. Er interpretierte Geschichten aus Antike und Gegenwart, malte charaktervolle Porträts, schuf verrätselte Denkbilder, die seine humanistischen Auftraggeber zum Gespräch anregten, und sinnliche Akte, zu denen auch die berühmten Sündenfalldarstellungen und die drastischen Hexenszenen zählen. Die Kunsthalle Karlsruhe würdigt mit der Großen Landesausstellung das OEuvre dieses außergewöhnlichen Künstlers, der vor allem im heutigen Südwesten wirkte. In der Ausstellung treffen die bedeutenden Karlsruher Bestände auf rund 200 hochkarätige Leihgaben, unter anderem aus London, Madrid, Wien und New York.

Reisetermin: Samstag, 22. Februar 2020

Abfahrt 12:30 Uhr,

Rückkehr ca. 18:00 Uhr 

            

Leistungen & Preise: 

  • Fahrt incl. Eintritt und Führung € 40,--

     

Badisches Landesmuseum Karlsruhe

Kaiser und Sultan: Nachbarn in Europas Mitte 1600-1700

Ostmittel- und Südosteuropa war im 17. Jhd. Schauplatz erbittert geführter Auseinandersetzungen zwischen „Kaiser“ und „Sultan“, Christentum und Islam. Im Spannungsfeld der Großmächte wurden das dreigeteilte Ungarn (Königliches Ungarn, Osmanisches Zentralungarn und Siebenbürgen) sowie die Balkanhalbinsel zu Transit- und Grenzräumen. Gerade dieser Korridor bildete sich auf dem europäischen Kontinent zu einem bislang kaum bekannten Tor des Wissenstransfers heraus. Die Ausstellung rückt die zivilisatorischen Neuerungen in den Mittelpunkt, die im Schatten von Machtpolitik und Glaubenskonflikten entstanden: Innovationen in Architektur, Kunst und Mode oder die Einführung neuer technischer Verfahren. Präsentiert werden rund 320 osmanische Exponate. Karlsruhe selbst besitzt mit der legendären „Türkenbeute“ – einer  Trophäensammlung der badischen Markgrafen aus den "Türkenkriegen" des 17. Jhds., einen wertvollen Grundstock, der ergänzt wird um Leihgaben aus der bedeutenden Türckischen Cammer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sowie  Leihgaben aus Budapest, Krakau und Wien .

Reisetermin: Samstag, 07. März 2020

Abfahrt: 12.30 Uhr,
Rückkehr ca. 18.00 Uhr 

       

Leistungen & Preise: 

  • Fahrt incl. Eintritt und Führung € 40,--

 

 Reisebedingungen


Historisches Museum der Pfalz

Medicus - die Macht des Wissens
Mandelblüte Pfälzer Weinstraße

 

Es ist die Welt der Bader und Quacksalber, in der der junge Rob Cole, der Held des Erfolgsromans „Der Medicus“, aufwächst.  Sein Wunsch, kranke Menschen zu heilen und sein Verlangen nach Erkenntnis, führt ihn von Europa in den Orient, wo er durch die ansässigen Gelehrten auf das medizinische Wissen der Antike trifft. Bezugnehmend  auf die mitreißende Erzählung  von Noah Gordon, deren Verfilmung Millionen Menschen begeisterte, zeigt das Historische Museum der Pfalz in Speyer eine kulturhistorische Sonderausstellung  zur Geschichte der Medizin. Die nutzt den literarischen Zugang, um die komplexe und faszinierende Entwicklung des medizinischen Fortschritts in fesselnder Weise zu vermitteln. Der Bogen spannt sich vom Altertum bis zur Gegenwart und zeigt, wie das antike Wissen über Rom und Byzanz in den arabischen Raum gelangte und im 11. Jhd.  zurückkehrte nach Europa, wo es auf die Welt der Klostermedizin traf. Sie begegnen Heilkundigen des Mittelalters und Ärzten der Neuzeit, lernen das medizinische Wissen der antiken Welten kennen und erhalten einen Ausblick auf die wissenschaftliche Forschung der Zukunft. Am Nachmittag unternehmen Sie mit einer Gästeführerin eine Fahrt entlang der Weinstraße, wo um diese Zeit die Mandelblüte  das Frühjahr ankündigt. Zum Abschluss Einkehr in einem Landgasthof zu einem Pfälzer Vesper.

Reisetermin: Samstag, 14. März 2020

Abfahrt 08.15 Uhr, Zustieg Pforzheim 08.50 Uhr,

Rückkehr ca. 20.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

• Fahrt incl. Eintritt und Führung € 69,-- p. P.

   


ZUSATZTERMIN BONN

Bundeskunsthalle Bonn: BEETHOVEN - WELT.BÜRGER.MUSIK

Zum 250. Geburtstag des großen Komponisten und Visionärs Ludwig van Beethoven (1770–1827) präsentiert die Bundeskunsthalle in Bonn die zentrale Ausstellung zum Jubiläumsjahr. Sie  zeichnet die wichtigsten Lebensstationen Beethovens nach. Sie gliedert sich in Themenkreise wie „Freund-schaften“  „Beethovens Sicht auf sich selbst“, und „Geschäftliche Strategien“, denen jeweils musikalische Schlüsselwerke zugeordnet sind. Sie präsentiert einzigartige Originalexponate und ikonische Porträts, die die Persönlichkeit des Komponisten vorstellen und gleichzeitig sein Bild in der Öffentlichkeit hinterfragen. Originalinstrumente und Hörstationen lassen Sie in historische Klangwelten eintauchen. Es wird nicht nur die Arbeitsweise des Komponisten, sondern auch der Kontext seiner Lebens- und Wirkungsgeschichte veranschaulicht. Nach der Führung durch die  Ausstellung können Sie das Geburtshaus Beethovens in der Altstadt besuchen, eines der wenigen erhaltenen Bürgerhäuser aus dem 18. Jhd. (reserviertes Zeitfenster zum Einlass, ohne Führung).

 

Reisetermin: Samstag, 04. April 2020

Abfahrt  06.00 Uhr

Rückkehr ca. 22:30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritte (Sonderausstellung und Beethoven-Haus), Führung in der Sonderausstellung € 85,--

Reisepass oder Personalausweis erforderlich!

 


Bonn

Bundeskunsthalle Bonn: BEETHOVEN - WELT.BÜRGER.MUSIK

 

 

Zum 250. Geburtstag des großen Komponisten und Visionärs Ludwig van Beethoven (1770–1827) präsentiert die Bundeskunsthalle in Bonn die zentrale Ausstellung zum Jubiläumsjahr. Sie  zeichnet die wichtigsten Lebensstationen Beethovens nach. Sie gliedert sich in Themenkreise wie „Freund-schaften“  „Beethovens Sicht auf sich selbst“, und „Geschäftliche Strategien“, denen jeweils musikalische Schlüsselwerke zugeordnet sind. Sie präsentiert einzigartige Originalexponate und ikonische Porträts, die die Persönlichkeit des Komponisten vorstellen und gleichzeitig sein Bild in der Öffentlichkeit hinterfragen. Originalinstrumente und Hörstationen lassen Sie in historische Klangwelten eintauchen. Es wird nicht nur die Arbeitsweise des Komponisten, sondern auch der Kontext seiner Lebens- und Wirkungsgeschichte veranschaulicht. Nach dem Besuch der Ausstellung werden Sie im Geburtshaus Beethovens in der Altstadt, einem der wenigen erhaltenen Bürgerhäuser aus dem 18, Jhd. erwartet, wo Sie nach einer Einführung die neu konzipierte Ausstellung in Ruhe anschauen können. Zum Abschluss gibt es exklusiv für unsere Gäste ein Privatkonzert auf einem historischen Instrument.

 

Reisetermin: Samstag, 18. April 2020

Abfahrt  06.00 Uhr

Rückkehr ca. 22.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritt und Führungen und Privatkonzert € 110,-- p. P.  


Baden-Baden

Osterfestspiele Festspielhaus Baden-Baden

 

 

 

 

 

 

 

Festspielzeit in Baden-Baden! Die Berliner Philharmoniker unter der Leitung ihres neuen Chefdirigenten Kirill Petrenko sind zu Gast und eine erwartungsvolle Spannung liegt in der Luft! Vor der Aufführung haben Sie an beiden Tagen Gelegenheit, in Baden-Baden durch die auf Ostern herausgeputzten  Kuranlagen zu spazieren und einen Einführungsvortrag zum Konzert zu besuchen (mit der Anmeldung zu buchen, gesonderter Eintritt € 5,--).

 

Karfreitag 14.04.2020

 

Missa Solemnis mit den Berliner Philharmonikern unter Kirill Petrenko

Beethoven nannte sie sein „größtes Werk“. Mit seiner „Missa solemnis“ D-Dur schuf der Komponist Musik für den Menschen der Zukunft. Ihre Schwierigkeiten sind unter Musikern gefürchtet  - man darf gespannt sein, wie Kirill Petrenko, der neue Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, die Klippen des monumentalen Werks nimmt!

Abf. 14.30h, Aufführungsbeginn 18.00h, Ende ca. 19.30h, Rückkehr ca. 20.45h

Fahrt € 28,--, Karten Kat. 2 (1. Balkon) € 215,--, Rentner € 205,--

 

******************

 

 

Samstag 11.04.2020

Gustav Mahler – Sinfonie Nr. 3 in Starbesetzung mit den Berliner Philharmonikern, Elena Garanca und den Aurelius Sängerknaben Calw. Musikalische Leitung Yannick Nézet-Séguin

Mit seiner Sinfonie Nr. 3 d-moll, der „Monumentalen“, schuf Gustav Mahler die bis dahin längste Sinfonie überhaupt. Der Komponist gab seinem Werk auch ein überaus selbstbewusstes Programm mit auf den Weg: die Entstehung der Welt. Auf einen Uranfang folgen Pflanzen, Tiere, Menschen, Engel - und am Ende thront die Liebe. Die faszinierende Musik bietet einen wunderbaren Einstieg in das Mahler-Universum.

Fahrt € 28,--, Karten Kat. 2 (1. Balkon) € 215,--, Rentner € 205,--

Abf. 14.30h – Aufführungsbeginn 18.00h, Ende ca. 19.30h, Rückkehr ca. 20.45h

Begrenztes Kontingent - Anmeldeschluß für beide Fahrten Freitag, 7.2.2020!

   

 

 

Reisebedingungen