Sie erreichen uns unter:
+49 7051 96890

Tagesfahrten

Museum Frieder Burda: Die Brücke

Christkindelsmarkt Baden-Baden

 

Mit der 1905 in Dresden gegründeten Künstlergruppe „Die Brücke“ begann in Deutschland der Aufbruch zur Moderne. Ihre Intention ist nicht ein Abbild der Dinge, sondern Ausdruck einer inneren Vorstellung auf die Leinwand zu bringen. Diese Stilrichtung, die sich gegen die traditionelle Malerei und alles Akademische auflehnte, wurde schon bald Expressionismus genannt. Die Farbe wird wild und großflächig eingesetzt, löst sich von der naturgegebenen Färbung des Gegenstands und wird selbständig. Mit rund 120 Werken vermittelt die Ausstellung einen Einblick in das Werk der wichtigsten Protagonisten dieser Stilrichtung: Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein und Emil Nolde. Nach der Führung besteht Gelegenheit, den traditionsreichen Christkindelsmarkt zu besuchen. Festlich geschmückt präsentieren sich nicht nur die Buden im Park vor dem Kurhaus mit allerlei Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten, sondern auch die Innenstadt.

 

Reisetermin: Donnerstag, 27. Dezember 2018

Abfahrt 12.30 Uhr, Zustieg Pforzheim 13.00 Uhr,

Rückkehr ca. 18.30 Uhr 

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritt und Führung durch die Sonderausstellung

€ 42,-- p. P.

•  Nur Fahrt € 22,-- p. P.

 


München

Alte Pinakothek: Florenz und seine Maler - von Giotto bis Leonardo da Vinci

Mit rund 120 Meisterwerken präsentiert die Ausstellung die bahnbrechenden künstlerischen Innovationen in Florenz, dem Geburtsort der Renaissance. Eine umfassende Auswahl herausragender Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen führt in das Zeitalter der Medici und zeigt die Entwicklung der neuzeitlichen Kunst von ihren Anfängen mit den Werken von Giotto bis hin zu den Schöpfungen von Leonardo da Vinci. Im Fokus der Präsentation stehen die Ideenwelt und Arbeitsweise der Maler. Mit neuem Selbstbewusstsein erforschten sie die Wirklichkeit und suchten nach den Gesetzen von Harmonie und Schönheit, sie zeichneten nach der Natur und studierten die Werke der Antike. So gewannen sie nicht nur für profane Bilderzählungen und Porträts, sondern auch für die Bilder der privaten und kirchlichen Andacht eine nie dagewesene Vielfalt künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten.

Vor dem Besuch der Ausstellung Zeit zur freien Verfügung in München.

Reisetermin: Samstag, 05. Januar 2019

Abfahrt 07.15 Uhr

Rückkehr ca. 20.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

• Fahrt incl. Eintritt und Führung   € 69,-- p. P.

Nur Fahrt € 36,-- p. P.

   


Gasometer Pforzheim

Great Barrier Riff - Wunderwelt Korallenriff

 

Das 360°-Panorama präsentiert die einzigartige Unterwasserwelt des Korallenriffs vor der Nordostküste von Australien in all seiner fragilen Schönheit und Komplexität. Die Farbenpracht und der Detailreichtum des Riesenrundbildes von Yadegar Asisi zeigt Ihnen auch die Einmaligkeit der Schöpfung unter der Meeresoberfläche. Im Panorama erschließt sich wie von einem Standpunkt unter dem Meeresspiegel aus die submarine Welt. In allen Blau-, Azur- und Grünschattierungen bringt die Lichtbrechung im Ozean die fremde Welt der Korallen und Meerestiere im Panoramabild zum Leuchten. Freuen Sie sich darauf, im Gasometer Pforzheim in diese submarine Welt einzutauchen. Sie entdecken in einem wahren Farbrausch die faszinierende Welt unter Wasser mit einer unglaublichen Vielfalt an Korallen und Meerestieren.

 

Reisetermin: Mittwoch, 16. Januar 2019

Abfahrt 13.30 Uhr

Rückkehr ca. 17.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritt und Führung € 28,-- p. P.

 


Badisches Landesmuseum Karlsruhe: Mykene

 

Die mykenische Kultur ist die erste Hochkultur auf dem Europäischen Festland. Auf der griechischen Halbinsel Peloponnes erlebte sie ihre Blüte zwischen 1600 und 1200 v.Chr. Als im Jahr 1876 Heinrich Schliemann die berühmte „Goldmaske des Agamemnon“  entdeckte und die zahlreichen Goldschätze aus den Gräbern barg, bekam die prähistorische Kultur ein Gesicht und einen Namen. Nach ihrem Fundort wurde sie „mykenisch“ genannt und die Darstellungen mit den sagenhaften Königen aus Homers Epen gleichgesetzt. Das Badische Landesmuseum präsentiert nun die weltweit größte kulturhistorische Ausstellung über das mykenische Griechenland. Über 400 kostbare  Objekte aus den wichtigsten Museen Griechenlands - von Schliemanns ersten Funden bis hin zu neuesten Grabungen - kommen hierfür ins Karlsruher Schloss. 

Reisetermin: Samstag, 09. Februar 2019

Abfahrt  13.00 Uhr, Zustieg Pforzheim 13.30 Uhr,

Rückkehr ca. 18.00 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritt und Führung € 44,-- p. P.  

Elfenbeinplakette
14. Jh. v. Chr., Delos, Artemision
Archäologisches Museum Delos

© Hellenic Ministry of Culture and Sports /
Ephorie für Altertümer der Kykladen, Foto: Gaul

Basel

Fondation Beyeler: Der Junge Picasso - Blaue und Rosa Periode

Im Alter von gerade einmal 20 Jahren begibt sich das aufstrebende Künstlergenie Picasso (1881–1973) auf die Suche nach neuen Bildthemen und Ausdrucksformen, die er auch gleich zur Vollendung führt. In rascher Folge wechseln die Stile und Bildwelten – eine künstlerische „Revolution“ löst die andere ab. Die Ausstellung richtet den Fokus auf die Blaue und Rosa Periode und damit auf sechs Schaffensjahre im Leben des jungen Picasso, die als zentral für sein gesamtes OEuvre gelten. Zudem eröffnet sie die Perspektive auf die epochale Entstehung des Kubismus um 1907, der sich aus dem vorangegangenen Schaffen entwickelt. Damit schließt die Ausstellung an die eigene Sammlung der Fondation Beyeler an, deren frühestes Picasso-Werk, eine bedeutende Studie zu den Demoiselles d’Avignon, in eben diesem Jahr entsteht. Das Ausstellungsprojekt, das mit seiner mehrjährigen Vorbereitungszeit das bisher aufwendigste in der Geschichte der Fondation Beyeler ist, zählt schon heute zu den kulturellen Top-Ereignissen des Jahres 2019. Nach dem Ausstellungsbesuch Zeit zur freien Verfügung in Basel.    

Reisetermin: Samstag, 23. Februar 2019

Abfahrt  07.00 Uhr, Zustieg Herrenberg S-Bahn 07.45 Uhr,

Rückkehr ca. 20.30 Uhr

            

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Eintritt und Führung € 85,-- p. P.

•  Nur Fahrt € 34,-- p. P.

Reisepass oder Personalausweis erforderlich!

 


Frankfurts neue Altstadt

Städel Museum: Tizian und die Renaissance in Venedig

 

 

Frankfurt hat sein Herz zurück: Nach langer Bautätigkeit zwischen Römer und Dom ist das Jahrhundertprojekt Altstadtrekonstruktion abgeschlossen. Römische Siedlung, karolingische Kaiserpfalz, später Wahl- und Krönungsort der deutschen Könige, schließlich Tagungsort  der ersten gewählten Nationalversammlung in der Paulskirche – jede Epoche hat im einstigen Franconofurd ihre Spuren hinterlassen, die im 2. Weltkrieg weitgehend zerstört wurden. Mit der Neubebauung der Altstadt wird die Geschichte des Areals rund um Römer und Dom in seinen vorwiegend mittelalterlichen Strukturen und dem alten Krönungsweg jetzt wieder erlebbar. Bei einem geführten Rundgang  wird Ihnen das Konzept der Rekonstruktion erläutert. Am Nachmittag besteht Gelegenheit, das Städel Museum zu besuchen, wo eine Sonderausstellung die venezianische Malerei der Renaissance in den Blick nimmt. Zu Beginn des 16. Jhds.  entwickeln die Künstler der Lagunenstadt, allen voran der junge Tizian (um 1488/90–1576), eine eigenständige Spielart der Renaissance, die auf rein malerische Mittel und die Wirkung von Licht und Farbe setzt. Nicht nur in Venedig selbst macht diese neue Malerei Furore; ihre Vertreter verbreiten die Innovationen bald auch außerhalb der Stadtrepublik. Ab den 1540er-Jahren tritt mit Jacopo Tintoretto und Paolo Veronese erneut eine hochbegabte junge Generation auf den Plan, die in Venedig um Aufträge wetteifert.

Reisetermin: Samstag, 09. März 2019

Abfahrt: 07.30 Uhr, Zustieg Pforzheim 08.00 Uhr

Rückkehr ca. 20.00 Uhr 

       

Leistungen & Preise: 

•  Fahrt incl. Altstadt-Führung € 48,-- p. P.

•  Eintritt und Führung Städel-Museum € 26,-- p. P.

•  Nur Fahrt € 34,--